Meervolk-Angler-Logo
Spielerbild

. Weißer Schnee, Rote Flamme, Schwarze Messe

Wie man Brightflame splasht und nicht gewinnt - ein PTQ-Report

von Matthias Ludewig am 12.04.2006

Bild

Über diesen Artikel: Matthias setzt die Reihe "Längst vergangene Turniere nach denen kein Hahn mehr kräht" fort und berichtet vom PTQ in Hamburg am 11. März. Das Format ist Ravnica/Guidpact Sealed, also tatsächlich noch aktuell.

» Weitere Artikel von Matthias Ludewig

Heute geht es um den PTQ Prag am 11. März. Warum schreibe ich davon? Ist ja immerhin schon einen Monat her. Tut mir leid, aber neueres habe ich nicht auf Lager, also müsst ihr mit alten Kamellen vorlieb nehmen. In Wirklichkeit ist der Grund aber, dass der Artikel das letzte fehlende Puzzlestück ist: Jetzt habe ich alle Turniere, die ich seit dem Grand Prix Kopenhagen im Herbst gespielt habe, abgedeckt. Damit meine ich, zu jedem einen Bericht geschrieben.

Warum ist der Grand Prix Kopenhagen interessant? Nun, ab dort habe ich begonnen, wieder richtig Magic zu spielen. Vorher war ich fast nie dabei, wenn es mal etwas weiter weg ging als Hamburg. Gehen wir einmal kurz zurück, soviel Zeit muss sein : Vor dem Grand Prix Kopenhagen war ein PTQ in Grevenbroich (Juni 2005), davor die Team PTQs in Rodgau (Dezember 2004) und davor war auch schon der Grand Prix Zürich (Juni 2004). Nicht viel, so in anderthalb Jahren. Danach allerdings war etwas mehr los: Kopenhagen, Lille, Hasselt, Dortmund seit November 2005. Man sieht, ich bin wieder dabei und es macht Spaß...

.

Winter im Frühling...

Nun aber soll es losgehen mit dem Turnierbericht. Natürlich ist die Erinnerung etwas verlorengegangen mit der Zeit. Vielleicht sollte man auch sagen, im Schneegestöber verschwunden. Ich spiele natürlich auf die Wetterverhältnisse am Tag des Turniers an. Mittlerweile (so mit Anfang April) ist es ja etwas wärmer geworden, zumindest schneit es nicht mehr ständig, aber vor einem Monat war es noch anders. Es lag ein halber Meter Schnee auf den Straßen und die Hamburger Ordnungsbetriebe waren im Streik. Beste Verhältnisse also für einen PTQ.

Tatsächlich dachten das anscheinend einige Leute, denn es waren über Hundert Leute da, trotz widrigster Wetterverhältnisse, und viele hatten einen deutlich weiteren Weg als wir.

Wer sind "wir"? Nun, mit dem Auto waren gekommen: Eiko, Pascal, Tim und ich, während Khoi und Michi mit dem Wochenendticket kamen. Allerdings etwas später als wir. Während wir schön früh da waren und beobachten konnten, wie sich das Sealed Produkt immer mehr verflüchtigte, kamen Michi, Khoi und drei Delmenhorster Kiddies (die Khoi mobilisiert hatte um das Ticket zu finanzieren) deutlich zu spät.

Mittlerweile war schon vom benachbarten Zauberstein zusätzliches Produkt besorgt worden, aber irgendwann war nun wirklich Schluss und die drei Begleiter unserer beiden Helden konnten wieder nach Hause fahren. Was sie dann auch taten, natürlich mit dem gemeinsamen Wochenendticket — tja, blöd gelaufen für Michi un Khoi: Etwas mehr Planung das nächste Mal, wenn man Neulinge an das Turnierspiel heranführen will... :-P


Der Pool

Ach, der Pool... Zwei Bomben in Rot, nämlich Flame Fusilade und Brightflame, Qualität in allen vier anderen Farben sowie vier Bounceländer und vier Signets. Ganz schön komische Sache.
Ich kann jedenfalls sagen, dass ich die Deckbauzeit komplett ausgenutzt habe. Zuerst war das Deck fünffarbig, weil für drei Farben einfach nicht genügend Karten da waren, fünf Minuten vor Schluss habe ich dann entdeckt, dass es doch geht, zumindest wenn ich die beiden roten Karten splashe...

Korrekt, ich habe Flame Fusilade und Brightflame gesplasht. So sah das ganze aus:


PTQ Hamburg Sealed Deck

5 Forest
3 Plains
3 Swamp
1 Mountain
1 Dimir Aqueduct
1 Orzhov Basilica
1 Boros Garrison

1 Elves of the Deep Shadow
1 Selesnya Guildmage
1 Veteran Armorer
1 Ghost Warden
1 Trophy Hunter
1 Shrieking Grotesque
1 Nightguard Patrol
1 Silhana Starfletcher
1 Orzhoff Pontiff
1 Mausoleum Turnkey
1 Dimir Houseguard
1 Sewerdreg
1 Conclave Equinaut
1 Siege Wurm
1 Guardian of Vitu-Ghazi

1 Terrarion
1 Golgari Signet
1 Selesnija Signet
1 Boros-Signet
1 Seeds of Strength
1 Wildsize
1 Pillory of the Sleepless
1 Scatter the Seeds
1 Flame Fusillade
1 Brightflame



Um ein Gefühl für den Pool zu geben, hier einige Karten aus dem Sideboard, an die ich mich noch erinnere (das Sideboard habe ich, im Gegensatz zu Deck, nicht mehr gefunden).

Vedalken Dismisser
Electrolyze
Pyromatics
Steamcore Weird
Viahsino Fangtail
Halcyon Glaze
Wee Dragonauts
Mark of Eviction

Man sieht, es war ganz schön viel Qualität am Start, die aber leider kreuz und quer über die Farben verteilt war. Klar, Manafinxing war auch am Start, aber das Fünffarbdeck wäre mit Sicherheit schlechter gewesen.


Warum spielt der Mann Brightflame?

Darüber kann man mit Sicherheit geteilter Meinung sein. Ich habe beschlossen, dieses Risiko einzugehen, einfach um noch ein bischen mehr Power im Deck zu haben. Da ich schon mit großen Kreaturen nicht besonders gut bestückt war (Siege Wurm und Guardian of Vitu-Ghazi die einzigen beiden Kreaturen über 3/3) fand ich, dass noch ein weitere Spell, der das Spiel herumdrehen kann, ganz gut wäre.

Übrigens, wer hat es bemerkt: Dimir Houseguard kann sowohl Brightflame als auch Flame Fusillade suchen.


Das Turnier

Zunächst einmal: So lief es im Überblick:

1Lennart PaulWin1951
2Benjamin JehleWin1958
3Nils LandtLoss1935
4Stephan MichaelsenWin1940
5Pascal SteinbachWin1948
6Arne FrickeLoss1926


In Runde 1 hat mir der lustige Mann in beiden Spielen mein Terrarion mit Tin-Street Hooligan zerstört und ich habe natürlich keine Karte gezogen, weil das Terrarion ja dieselbe Fähigkeit hat wie Chromatic Sphere... Klar, in Wirklichkeit hätte ich sogar die Karte ziehen müssen und der Gegner hätte darauf achten müssen, dass ich das auch tue. Tatsächlich hatte er wohl einfach genauso wenig Ahnung wie ich und es kommt so wie so oft gegen eher unerfahrene Spieler, die noch nicht so das Gefühl dafür haben, wie man Kreaturen effizient einsätzt. Er blockt beispielsweise meinen Guardian of Vitu-Ghazi mit einem Bramble Elemental um keinen Schaden zu fressen oder greift mit drei Kreaturen nicht in meinen Blocker ein, weil er da ja eine Kreatur verlieren würde (ich zwar auch, aber die eigenenen Kreaturen kommen einem häufig besser vor...). Das erste Spiel ist zwar noch einigermaßen knapp, weil ich etwas angescrewed bin und er eine kleine Armee zusammenbastelt, dann kann ich mich aber stabilisieren. Im zweiten Spiel hat er dann keine Chance.

.

Boom! ... und 25 Leben für mich...

Die zweite Runde gönne ich mir den Spaß, beide Spiele mit Brightflame zu gewinnen. Das erste Spiel war es eine ausgeglichene Boardposition und die Brightflame macht ihn dann ziemlich kaputt, im zweiten Spiel hat er mich schon so gut wie tot, das einzige was mich noch retten kann, ist die Brightflame. Die habe ich auch auf der Hand, allerdings fehlt das zweite rote Mana. Es kommt das Terrarion und ich überlebe noch gerade so bis es enttappt ist und ich die Brightflame spielen kann, die vier Kreaturen von ihm und eine von mir tötet und mich auf 28 Leben bringt (Trivia: wieviel Leben hatte ich vorher?).

Nils Landt in Runde 3 macht es ähnlich unverschämt wie ich zuvor. In Spiel 1 legt er mir in Runde 4 das Glare vor die Nase und spielt jede Runde eine Kreatur, so dass auch Flame Fusilade nicht mehr hilft und Brightflame kommt nicht. Spiel 2 habe ich kein Problem, zu gewinnen. Dann kommt SPiel 3...

Er fängt an, legt Land, Land, Signet und klatscht mir in Runde 3 das Glare hin. In Runde 4 kommt dann Vitu-Ghazi the City-Tree. Constructed auf der anderen Seite des Tisches...
Nüchtern betrachtet ist das aber gar nicht so schlimm, da ich schon zwei Kreaturen auf dem Tisch habe und auch genügend auf der Hand, um jede Runde eine nachzulegen. Einfach nur jede Runde den City-Tree zu aktivieren reicht also nicht. Zudem habe ich den Orzhov Pontiff, der ein- bis zweimal sämtliche Token erledigen kann. Der Plan also: Solange hauen, bis ich nicht mehr durchkomme, dann Pontiff legen und nächste Runde gewinnen.

Ärgerlich aber, dass er genau eine Runde bevor ich den Pontiff legen möchte, Veteran Armorer legt und damit mein Pontiff nicht mehr ganz so gut ist. Gewinnen kann ich aber immernoch, dazu muss ich aber Dimir House Guard ziehen und den Pontiff zweimal in einer Runde aktivieren. Irgendwann kommt es auch so und ich kann sein halbes Board abräumen. Mittlerweile hat er aber auch noch einige bessere Kreaturen hingelegt und so bringt das ganze nicht genug um noch zu gewinnen. Brightflame und Flame Fusilade kommen natürlich wieder nicht.

Wo ist der Denkfehler? Natürlich, ich hätte mit der Houseguard Flame Fusilade suchen müssen, was sicher gewonnen hätte. Dazu war ich aber zu sehr von dem anderen Plan gefangen, nämlich Orzhov Pontiff zu benutzen. Ärgerlich, so etwas.

An die nächsten beiden Runden habe ich keine Erinnerung mehr, aber schließlich habe ich da auch gewonnen ;-). Ich stehe als 4-1 und spiele nun die entscheidende Runde um die Top 8 (danach kann ich ziemlich sicher drawen).

Arne Fricke mit einem komischen fünffarbigen Deck, aber mit Graveshell Scarab, der auch im ersten und im zweiten Spiel auftaucht. Das eine gewinnt er mit dem Scarab, das zweite nicht, denn ich habe genug Druck, so dass er den Scarab nicht richtig ausnutzen kann. Also gehts ins entscheidende dritte Spiel...

Ich muss Mulligan nehmen und halte eine hand mit 4 Ländern, Pillow of the Sleepless und Guardian of Vitu-Ghazi. Die Dimir House Guard, auf die das Pillow gekommen war, wird gebounct und wieder ausgespielt, ich ziehe Flame Fusilade und Brightflame nach, sonst nur Länder, so dass meine Kreatur in Runde sieben der Guardian of Vitu-Ghazi ist. Ärgerlicherweise hat er da schon seinen Gleancrawler gespielt (die erste Kreatur außer dem Scarab über 3/3, die ich bis jetzt gesehen habe) und der Guardian of Vitu-Ghazi wird direkt gebrainspoilt (das erste Removal war, dass ich gesehen habe und wohl auch das einzige in seinem Deck). Wer mitgerechnet hat, weiß, dass ich jetzt tot war... rolleyes


Das wars...

.

Die Abendveranstaltung in der Kirchengemeinde...

Das heißt, noch nicht ganz: Pascal hat nämlich Top 8 gemacht, hat aber im Viertelfinale (also im Slothalbfinale) gegen Tim Ulrich verloren.
Während im kleinen Raum gegenüber des großen Saals gedraftet und die Top 8 ausgespielt wurden, saßen Eiko und ich im Eingangsbereich und konnten die Vorbereitungen für eine Schwarze Messe verfolgen. Oder was auch immer das war. Jedenfalls wurde der Turniersaal komplett abgedunkelt, eine ganze Batallion Kerzen wurde aufgestellt. Bald fand sich eine ganze Menge Leute mit langen Haaren, geschminkten Gesichtern und ulkigen Kleidern (teilweise schwarzen Betttüchern?) ein, die lustig herumstanden...

Ein netter Mensch mit Bart und Spazierstock fragte uns, was wir denn so geöffnet hätten beim Turnier, Eiko sagte irgendwas von "Grütze" und wurde ein wenig bedauert, dass nichts gutes dabei war "so wie die schwarze Leyline"... Dann wurden wir über eine Hammercombo von Bloodbond March (ja, klickt ruhig den Link) mit Kokusho aufgeklärt, wie bah-roken das doch wäre. Ja, klar, man braucht drei Kokushos, aber dann kann man die immer wieder spielen und wiederholen.
Und was hat die schwarze Leyline damit zu tun? Na, damit der Gegner nicht selber solche bah-rokenen Sachen machen kann, ist doch klar!

Jaja, Grufties sind schon ein lustiges Völkchen :-)

Dafür konnten wir dann aber bald los, denn ein Blick in das Top-8-Zimmer offenbarte nicht nur, dass auf der Seite von Sascha Schwarz ein Shambling Shell mit Faith's Fetters drauf lag (Das heißt seine spätere Niederlage war auch verdient ;-) ), sondern auch, dass Pascal sein Match verloren hatte. Und auf ging's durch den Schnee zurück nach Bremen.
Kommentare
von Kofi | 14.04.2006 um 14:28 Uhr
Avatar
. Beitrag bearbeiten | . anzeigen
von X-IT | 14.04.2006 um 17:33 Uhr
Avatar Ich les das :-)
. Beitrag bearbeiten | . anzeigen
von smeagol | 14.04.2006 um 18:04 Uhr
Avatar Ich les das auch :-P
. Beitrag bearbeiten | . anzeigen
von Kofi | 14.04.2006 um 19:59 Uhr
Avatar
. Beitrag bearbeiten | . anzeigen
von smeagol | 14.04.2006 um 23:59 Uhr
Avatar

Zuletzt geändert am 15.04.2006 um 00:02 Uhr

. Beitrag bearbeiten | . anzeigen
von JanS | 15.04.2006 um 01:49 Uhr
Avatar
. Beitrag bearbeiten | . anzeigen
von Kofi | 15.04.2006 um 11:27 Uhr
Avatar
. Beitrag bearbeiten | . anzeigen
von sebastian | 15.04.2006 um 16:50 Uhr
Avatar
. Beitrag bearbeiten | . anzeigen
Kommentar hinzufügen
Du hast nicht die erforderlichen Rechte um einen Kommentar zu hinterlassen. Bitte logge die zuerst ein.

harpune
Meervolk-Angler v2.1 | Zur Startseite | Disclaimer | Mail an Admin