Meervolk-Angler-Logo
Spielerbild

. Homann on Tour

Let's Go South: Regionals Bayern und Grand Prix Turin

von Sebastian Homann am 08.06.2006

Bild

Über diesen Artikel: Zu Moneyfinishes auf Grand Prix' gehören Turnierberichte. Hier kommt einer. Und wir bieten sogar noch mehr... einige Erlebnisse im tiefen Süden...

» Weitere Artikel von Sebastian Homann

Hi Leute,

ist zwar schon n bisschen her, aber ich dachte mir, ich erzähle mal von meinem letzte Wochenende, das ich im sonnigen Turin verbracht habe. Ursprünglich sollte der Trip in den Süden nur bis Nürnberg gehen, wo ich hinbestellt wurde um den PTQ charleston zu gewinnen...,

Nein, hat nicht geklappt. Letzte Swiss Runde wurde aufgegeben gegen Klaus Jöns und Co. mit besserem Opponent Score.


Bauern und Bayern

.

Am nächsten Tag standen die Bayrischen an, ich bin zwar schon qued für die deutsche, aber wollte nicht den ganzen Tag rumgammeln. Mitspielen war aber auch nicht einfach, da a) kein Deck da war und b) ich mich noch selber forcen musste, da ich mein rating verzocken könnte. Naja, da ich dann doch ein Deck bekam (danke an wen auch immer es gehörte) habe ich mitgeplayed. Und zwar mit ... Heartbeat.dec! Das hinterletzte, wenn ihr mich fragt. Ich hatte es noch nie in der Hand und es ist einfach super schlecht so ein Deck ohne Spielpraxis zocken zu wollen. Also nahm ich mir vor beim ersten Loss zu droppen, rating etc.

In der ersten Runde kriege ich direkt das Zoo.dec ab, welches eignetlich schnell genug sein sollte um mich umzumetzteln bevor ich Combo machen kann. Es geht so los, er macht Isamaru, Watchwolf und ich setz mich erstma zurück und brain ziga lange in jedem Turn nach, weil ich wie ein besengter erstma alle karten durchlesen/verstehen muss. Ich entappe gerade Turn 4 oder so und muss nun das Game gewinnen. Ich guck auf meine hand und überleg mir wie ich das am besten anstelle (..) Ich hab echt keine Ahnung, ob das was ich auf der Hand habe reichen wird, und da ich sowieso Magic gerne mit mehr als nur den Karten spiele meine ich so zu meinem gegner "ja hier, ich hab alles!" und reveale ihm meine hand. Er gibt direkt mal auf. Zweites Game war es nicht anders, ich bin nächste Runde tot, also zeig ich ihm wieder meine Hand und auch diesmal gibt er einfach entnervt auf.

Zweite runde spiele ich gegen Gruul. Ich hab den Supergammeldraw und muss so Moves wie Hearbeat und Drift of Phantasm auslegen und "go" sagen machen um nicht k.o. zu gehen und lucke im nächsten Turn das eine Weird Harvest, welches mir dann auch die Combo bescheren würde (Muddle hätte nicht vom Mana gereicht... >vermute ich<, denn als ich ihm das Harvest zeige gibt auch er einfach auf). Das wars dann auch mit Runde zwei, da er mir nach dem ersten Spiel auch gleich das zweite reingained, weil er erste Runde Deckcheck (—> Gameloss) hatte, how lucky.

Dritte runde, diesmal gegen dieses komische snake.dec. Erstes spiel gewinne ich wieder durch "reveal your hand" + "Selbstbewusstsein" ohne dass er irgendwas gemacht hat außer Coiling Oracle und Jitten. Hat alles nix gemacht, das Matchup muss einfach gut sein ... denke ich mir und dann stehts schon 1-1 nachdem er Bird, Ninja, Frosch, und dann mit infinte Countern und geboardeten Extractions mir keine Chance gelassen hat. Game drei, und es ist wieder die Situation, dass ich nächste runde K.o.ed bin, er hat so ein paar Viecher rumliegen und Lands untapped und 7 Handkarten, er hat das ganze Game über mit dem Ninja Karten gezogen und war schon ziga am discarden. Ich hab den twister und die Combo auf der Hand. Mein Plan ist ihm die Hälfte der Combo vorzuwerfen um die Counter zu drainen und dann Twister zu machen um erstma nicht k.o. zu gehen. Ich fang also so an mit Heartbeat, dann transmute Muddle, er meint so "ok", "ok" und fängt dann an sich zu seinem Freund umzudrehen, revealed ihm seine Hand und kommentiert "das ist so lächerlich". Puh ich bin eigentlich der Masterreader aber hier war ich gefordert: entweder ist er jetzt ganz tricky und hat N Voidslimes und co. am Start oder er ist einfach die Fraight und versteht nix von Magic Spielen ohne Karten, ich entscheide mich für letzteres und ziehe einfach die Combo durch,...bzw versuche es, denn nachdem ich das erste Early Harvest caste gibt er auch schon auf.

Vierte Runde, diesmal gegen BW husk.dec. Ich liege 0-1 hinten und boarde die Combo raus und Kudzus rein. Nach 2 Kudzus und nem Elder gibt er Turn 4 im zweiten Game auf. Im dritten kommt die Combo wieder rein. Das Spiel zieht sich ewig hin, weil er so geschickt war und nach Turn 3 husk und Turn 4 Mindslicer in meiner folgenden Drawphase mich nicht meine Hand discarden zu lassen mit 3 ländern plus nix im Spiel. Ein paar Turns später kommt er dann drauf, aber auch nur fast.. in seiner mainphase, naja fast genau so gut, er ist halt grottenschlecht und somit regt es mich umso mehr auf, dass ich gegen ihn verliere nachdem er mono Spells zieht als er fünf länder im spiel hat.

Darauf folgt der Drop bei 3-1 ohne einmal Maga gemacht zu haben o_O


Bella Italia...

.

Turin...

Nun kam die Idee mit Turin, ich hatte Lust, und Zeit sowieso, also wurde mein Dad angeforced Geld zu überweisen und dann habe ich die Woche über bei mBracht gayidled. Ich hatte mir erhofft sein kostenloses Produkt leechen zu können, da ich erst einen RGD draft beim Sideevent in Prag gemacht habe aber sein Sponsor war verschwunden und Dissension war auch noch nicht auf MTGO angeboten.

Na gut, erstmal sollte ja sowieso der erste Tag geschafft werden und dazu brauchte man ja nur nur nen guten Sealed Pool lucken. Ich habe lange überlegt meinen Pool zu posten aber mich dagegen entschieden weil!,...ich zu faul bin die Karten aus meinem Rucksack zu kramen. Ich hatte 3 Bouncelands, Farseek und Civic Wayfinder. Das reichte mir um ein 5color.dec zu basteln mit urguten Karten.

Ich hatte ein Bye, spielte ein bisschen mit Wenzel Krautmann und mir fiel leider direkt auf, dass es schwer werden würde, 9 Runden durchzustehen ohne screwed zu gehen bei fünf Farben.

Der Screw zeigte sich leider schon früh und so stand ich nach drei Runden nur 2-1. Vorteilhaft war dadurch jedoch, dass ich weder auf die monostarken Decks treffen konnte noch gegen gute Spieler mit drei Byes spielen sollte. Passte auch alles perfekt, ich zog meine Länder, zwar immer erst in Game 2 und 3 (ich lag in den 9 runden glaub ich siebenmal 0-1 hinten), die Spieler mit drei Byes blieben mir fern und die schlechten Spieler reichten mir vor und nach dem Spiel mit jeweils unterschiedlichen Gesichtsausdrücken die hand, bis auf einen! Einer der Art von Spielern die ich überhaupt nicht mag. Total aggressiv und viel zu schnell spielt er und setzt mich die ganze Zeit unter Druck meine Entscheidungen zu treffen, ich bleibe natürlich ganz cool, lasst euch bloß nicht davon beeinflussen wenn jemand euch dazu forcen will schneller zu playen etc!. Selbst als er 1-0 vorne lag, schaltete er nicht einen Gang zurück, er war weiterhin viel zu hastig und so beging er leider (<— vonwegen^^) einen spielentscheidenen Fehler, woraufhin er das zweite Spiel und im dritten durch zwei Mulligans auch das Match an mich abgab und darauf verzichtete mir die Hand zu geben..

Mittlerweile stand ich 6-1 und musste noch einmal gewinnen um es sicher in den zweiten Tag zu schaffen. Es stand gerade 1-1 und wir starteten ins dritte spiel. In meinem Drawstep ziehe ich aus versehen zwei Karten und erhalte ein Gameloss. Dann musste halt die letzte Runde her! Ich freue mich schon, dass ich alle Manafarben beisammen habe, muss jedoch zusehen, wie mein Gegner Selesnya Guildmage, Scatter the Seeds und Glare casted und das Game dann solange stalled, bis er Graveshell Scarab und die Sisters legt, zwischendurch removal macht und mich dadurch immer weiter zusammensinken lässt in meinem Stuhl. Beim boarden frage ich ihn wie er es geschafft hatte schon 2 mal zu verlieren, die Antwort lieferte er mir mit einem schönen Beispiel im zweiten Spiel in welchem er bei 1-0 führung eine Hand ohne weißes mana gehalten hatte. Vertretbar finde ich, aber somit stand es 1-1 und im dritten machte ich nen guten Draw klar mit zweite Runde Drekavac, dritte Runde Arc vierte Fangtail und auf der Hand noch Last Gasp und Lightning Helix. Das reichte um das Match zu gewinnen und mit 7-2 als 55ter in den zweiten Tag zu kommen.


Ziga Draftskills :-P

Am zweiten Tag wurde RGD Boosterdraft gespielt, sechs Runden lang. Wie schon erwähnt habe ich bisher einmal mit Dissension das Vergnügen gehabt aber habe von Aaron Brackmann am vorigen Abend noch erfahren, dass es ein guter Plan sei, in Ravnica grün zu draften um sich somit durch colorfixer die RU und BW Gilde in Guildpact offen zu halten. Also nehme ich Firstpick Bramble Elemental über Stinkweed Imp und dem 2/5 Flieger, gefolgt vom zweiten Pick ... Boros Garison. Aber sonst klappte alles, ich nahm die BW Karten in Guildpact und hatte am ende ein solides GBWu mit Last Gasp, 2 Pillory, 2 Bramble Elemental und dem U Splash für Repeal, Telling Time und Rise. Auch das Boros Garrison fand noch seine Verwendung. Als mein Gegner screwed war castete ich die andere seite der Split Karte und traf günstige Spells, sodass er nicht mehr ins Spiel kam.

.

Zweite Runde spielte ich gegen Klaus Jöns, der mich in einem ohnehin gutem Matchup für ihn beim Stand von 1-1 noch geschickt Mulligan nehmen ließ. Über 2 Länder kam ich nicht hinaus und musste mich somit von der Top 8 verabschieden. Runde 3 ging es dann gegen mein Team Member Jan Hendrik Ruess, welcher mir leider hoffnungslos mit schlechten Draws und einem noch schlechteren Deck unterlegen war.

Auf zum zweiten Draft! Und auch dieses mal draftete ich Grün im ersten Booster, und wieder waren es zwei frühe Pillories, welche mich GWB draften ließen. Das Deck war jedoch deutlich schwächer als das vorige, zwar hatte es Flieger in form von Blind Hunter, Mistral Charger und Mourning Thrull, (welchen ich mit ghost warden und graft engine gut spielbar finde) und das Removal in Form von den angesprochenen Pillories und einem Seal of Doom, jedoch war die Manabasis das hinterletzte. Ich spielte 5-5-5 mit 2 Bouncelands.

Das wurde mir auch direkt zum Verhängniss in der ersten Runde dieses Drafts nachdem ich nach 1-0 Führung gegen Christian von Kalkstein ein Spiel verlor bei dem ich Turn 8 mit 7 Ländern im Spiel und 7 Handkarten aufgab ohne dass ich einen Spell aus meiner Hand casten konnte. Nun also nur noch zu x-4 und das bedeutete, dass auch die top 16 nicht mehr zu erreichen waren, was mich jedoch nicht sonderlich störte, da man somit bereits für Kobe qualifiziert wäre und keine PTQs mehr spielen darf (—> siehe Bodos Top 8 in C⊝penhavn!). Aber die 250 $ wollte ich dann schon noch abstauben, dafür mussten allerdings mit der Manabasis die letzten beiden Runden gewonnen werden!...

... war auch gar nicht so schwer. Zweite Runde mehr so das wandelne Bye, letzte Runde nochmal Spannung: nach 1-0 führung konnte der Franzose ausgleichen aber hielt wie der Man am ersten tag eine fragwürdige Hand, mit blauen spells aber ohne Islands in seinem URW...

Unschön, aber glücklich war ich trotzdem, vorallem darüber, dass sich der Klaus die Top 8 rausgelassen hat und ich mir dadurch die Pizza for free raingainen konnte!

Thx für's lesen, ich weiß, keine Rechtschreibung aber ich geh nicht mehr zur Schule! [Dafür gibt's ja den Editor... ;-) /Kofi]

Sebastian Homann
Kommentare
von Romeo | 08.06.2006 um 18:34 Uhr
Avatar
. Beitrag bearbeiten | . anzeigen
von Kofi | 08.06.2006 um 18:37 Uhr
Avatar
. Beitrag bearbeiten | . anzeigen
von BoRn02 | 08.06.2006 um 18:46 Uhr
Avatar Liest sich genau wie du sprichst und das ist ganz ok ;-)

grz nochmal und gogogo for DM, nasenbluten bleibt diesmal zuhause :-D

. Beitrag bearbeiten | . anzeigen
von martenJ | 08.06.2006 um 21:21 Uhr
Avatar der style kanns!
. Beitrag bearbeiten | . anzeigen
von Tobi | 29.06.2006 um 13:53 Uhr
Avatar HAHA, "reveal your hand + Selbstbewusstsein" ist ja mal die Ober-Combo!
. Beitrag bearbeiten | . anzeigen
Kommentar hinzufügen
Du hast nicht die erforderlichen Rechte um einen Kommentar zu hinterlassen. Bitte logge die zuerst ein.

harpune
Meervolk-Angler v2.1 | Zur Startseite | Disclaimer | Mail an Admin