Meervolk-Angler-Logo
Spielerbild

. Status Quo vor Philadelphia

oder Kamigawa Block Kompakt

von Michael Leicht am 30.04.2005

Kamigawa Block Constructed.
Welche Decks werden da wohl gut sein, fragt sich der Unkundige. Spirits und Arcane wohl, da sie ja die Hauptthemen des Blocks sind... Vielleicht auch noch Samurai Beatdown und Sligh?

Alles Pustekuchen, hier sind die formatdefinierenden Decks, eine Woche vor der Pro Tour:

WW
Snakes
GBu Control


Diese drei Decks formen nach aktuellem Beschluss der für die Tour Qualifizierten den Gipfel des Formats, sind also schwer zu erreichen. In Ordnung sind daneben u. a.:

Wr Legends
GWu Control
MonoB A/C
(BW Control)


Nicht vollkommen aus dem Blick sollte man folgende Decks verlieren, auch wenn sie im Moment höchstwahrscheinlich nicht Pro Tour-kompatibel sind:

Hondens
MBC
Arcane
Spirits
Sligh



Wie sehen diese Decks nun aus? Warum hat sich das Format so entwickelt?
Das werde ich nun im Folgendem kompakt darstellen und bitte euch, mir bei über den Artikel hinausgehendem Interesse Fragen zu stellen.

a) Umezawa's Jitte hat gewaltigen Einfluß auf das Format.
Jedes kreaturenlastige Deck spielt 4 Kopien, alle anderen Hate im Maindeck, zumindest bei der Pro Tour.
Die eigene Jitte ist eine passende Antwort auf die gegnerische, u.a. deswegen spielt man ohne nachzudenken entweder 4 oder 0.

b) Kodama's Reach und Sakura-Tribe Elder sind die einzigen guten Manafixer im Format und die meisten durchschlagkräftigen Karten kosten relativ viel Mana.

Wie wirken sich diese beiden Thesen auf das bei der Pro Tour erwartete Metagame aus?

WW, Snakes, Wr Legends, MonoB A/C, Spirits und Sligh spielen alle definitiv 4 Jitten.
...
Beinahe alle anderen Decks haben Antworten darauf wie z. B. Wear Away im Maindeck.
...
Grün ist mit Abstand die am meisten vertretene Farbe, die besten Control-Decks sind grün.
...
Alle grünen Decks spielen 2, 3 oder 4 Farben.
...
Wege zum Jitten-Vorteil werden von den Deckbauern gesucht, vor allem deswegen ist Godo in Rw Legends wie auch in einigen Schlangen-Versionen enthalten.
...
WW ist ein sehr starkes Deck, zum Großteil wegen Umezawa's Jitte und der niedrigen Manakurve.
...
GBu stützt sich auf die grüne Mana-Acceleration als Mittel, das Potenzial der vielen guten, aber auch teuren Karten entfalten zu können.
...
Snake.dec kombiniert beides und ist daher extrem stark.
...
MBC ist schlecht, da Umezawa's Jitte ein riesiges Problem ist und die grüne Beschleunigung fehlt.
...
Hondens werden von Wear Away gehatet, das wegen Umezawa's Jitte in sehr vielen Maindecks anzutreffen sind (daneben von Kami of Ancient Law).
...
Sligh und Spirits werden durch die Präsenz von Umezawa's Jitte noch weiter geschwächt (im Moment sind die Hauptthemen des Blocks, Arcane und Spirits, sehr unterrepräsentiert, was sich vermutlich durch Saviors of Kamigawa ändern wird).


Die Interaktionen des Metagames


WW ist eine solide Wahl, weil man damit gegen GBu und die meisten weniger populären Decks zumindest leicht positive Testergebnisse erzielt.
...
Gegen Snakes sieht es für WW jedoch schlecht aus, eine Eigenschaft der meisten aggressiven Decks des Formats. Im Gegenzug hat Snake.dec allerdings mehr Probleme mit Control, die bei der richtigen Konfiguration allerdings deutlich abgeschwächt werden.
...
GBu Control hat praktisch keine schlechten Matchups, aber auch kaum einfache. Ein geeignetes Deck für jeden, der besser als seine Konkurrenz spielt.
...
Wr Legends ist noch etwas unerforscht, scheint aber durchaus stark und für das Metagame geeignet zu sein. Leider ist es etwas inkonsistent.
...
GWu steht gegen kreaturenlastige Decks mehr recht als schlecht da, hat aber Probleme mit GBu.
...
Mit MBA kenne ich mich nicht gut aus, BW Control mit Tallowisp-Engine wird oder wurde von Julien Nujiten getestet und ich weiß nicht, wie gut es ist.
...
Alle anderen Decks scheinen eher schwach zu sein, weil sie gegen viele der obengenannte Decks schlechte Chancen haben bzw. aus dem Format gehatet werden (z.B. von Umezawa's Jitte, Hideous Laughter, Wear Away, Cranial Extraction oder Kodama North).

Die Decklisten

WW

4 Eight-and-a-Half-Tails
3 Isamaru, Hound of Konda
4 Kami of Ancient Law
4 Lantern Kami
4 Samurai of the Pale Curtain
4 Tallowisp
1 Hokori, Dust Drinker

4 Blessed Breath
3 Cage of Hands
2 Indomitable Will
2 Shining Shoal

4 Umezawa's Jitte

1 Eiganjo Castle
20 Plains

// Sideboard
4 Empty-Shrine Kannushi
3 Hokori, Dust Drinker
1 Indomitable Will
1 Shining Shoal
1 Isamaru, Hound of Konda
3 Quiet Purity
1 Plains

Erklärung:
Die wochenalte Tallowisp-Engine ist gut gegen Control-Decks, wie auch Hokori, den man mit mindestens einem Extra-Land auch 3-4 mal ins Maindeck verlagern kann. Split-Tail Miko ist Sideboard-Tech von den Belgiern und sollte getestet werden. Bei den Holländern wurde Kitsune Blademaster wie auch eine Verlagerung von Tallowisp etc. ins Sideboard gesehen.

Snakes

4 Orochi Sustainer
4 Sachi, Daughter of Seshiro
4 Sakura-Tribe Elder
3 Seshiro the Anointed
(oft: 1 Sosuke, Son of Seshiro, 2 Kodama of the North Tree)

4 Sosuke's Summons
4 Time of Need
4 Umezawa's Jitte
(oft: 2-4 Kodama's Reach)

22-24 Länder

// Sideboard
4 Wear Away

Erklärung:

Das bewährte Grundgerüst.
Von nun an gibt es unzählige Möglichkeiten. Schwarz, Rot (mein Favorit), Blau und Weiß, alle Farben und Farbkombinationen kommen in Betracht.

Schwarz: Kokusho, the Evening Star, Ink-Eyes, Servant of the Oni, Hero's Demise, Cranial Extraction, Myojin of the Night's Reach
Rot: Godo, Bandit Lord + teures Equipment, Kumano, Master Yamabushi, Torrent of Stone (SB), Myojin of Infinite Rage
Weiß: Yosei, the Morning Star, Hokori, Dust Drinker, Myojin of Cleansing Fire
Blau: Meloku the Clouded Mirror

Viele Version verwenden mehrere dieser Farben, also ist Kodama's Reach hier logischerweise meist vertreten. Orochi Leafcaller wurde nicht ohne Grund von den meisten verworfen, wie auch Commune with Nature. Zwar sind beide Karten viel schneller als Kodama's Reach und Time of Need, aber das Deck soll langsamer und mächtiger sein, weil es sich so gegen Control-Decks verbessert und gegen Beatdown im Normalfall das zusätzliche Tempo nicht benötigt. Die Holländer und Belgier spielen nach meinen Informationen jedenfalls keine Karten für ein Mana.

GBu Gifts Ungiven

1 Hana Kami
1 Ink-Eyes, Servant of the Oni
1 Kodama of the North Tree
4 Kokusho, the Evening Star
1 Meloku the Clouded Mirror
4 Sakura Tribe Elder

2 Cranial Extraction
4 Gifts Ungiven
4 Hideous Laughter
2 Horobi's Whisper
4 Kodama's Reach
2 Sensei's Divining Top
1 Sickening Shoal
1 Soulless Revival
1 Stir the Grave
1 Swallowing Plague
2 Wear Away

12 Forest
2 Island
1 Shizo, Death's Storehouse
9 Swamp

//Sideboard
je nach erwartetem Metagame (SB)

Erklärung:

Das Deck sieht etwas zusammengewürfelt aus, nutzt aber dafür im Gegenzug Gifts Ungiven optimal aus. Daneben findet man hier massiv gute Karten und eine weitere formatdefinierende Karte: Hideous Laughter.
Jedes grüne Control-Deck im Block ist allerdings stark abhängig von Sakura-Tribe Elder und Kodama's Reach, ohne die das Deck meist nicht konsistent genug ist.

Ich habe ein Gerücht von einem japanischen GBU Gifts-Deck gehört, das eine ?infinite mana combo? beinhaltet. Vermutlich eine Lüge.

Der Rest

Wr Legends.dec geistert schon seit ungefähr 4 Wochen bei MODO herum und wird auch von den Holländern getestet, ist aber noch nicht populär.
24 Länder und bis zu 30 Legenden: so sieht das Rezept vage aus. Godo wird als einizige Karte gesplasht, ansonsten sind die häufig anzutreffenden Kreaturen Isamura, 8 1/2, 2-Mana-Legenden, Hokori und 4 Yoseis. Honor-Worn Shaku ist eine Schlüsselkarte des Decks, daneben werden auch Day of Destiny, Blessed Breath und folgende Equipments gespielt: 4 !, 1 Tenza und 1 Tatsumasa.
Unter anderem die eingebaute Jitte-Dominanz wie auch Hokori und Yosei als temporäre Locks in Control-Matchups überzeugen hier.

Monoblack Aggro-Control ist möglicherweise ein gutes Deck, mit effizienten Kreaturen, Removal und Discard.

GB Control ist natürlich eine ordentliche Alternative zu GBu Gifts Ungiven, aber vermutlich nicht besser.

Conclusion...

Ich hoffe, euch hat mein kurzer Einblick in die Welt des Kamigawa Block Constructed gefallen. Weil er so kompakt ist und teilweise nur an der Oberfläche kratzt, bitte ich euch, mir weiterführende Fragen zu stellen.


Michael Leicht
Kommentare
Hierzu ist noch kein Kommentar verfasst worden.
Kommentar hinzufügen
Du hast nicht die erforderlichen Rechte um einen Kommentar zu hinterlassen. Bitte logge die zuerst ein.

harpune
Meervolk-Angler v2.1 | Zur Startseite | Disclaimer | Mail an Admin