Meervolk-Angler-Logo
blog

Bodos Blog #006

von Bodo Rösner am 05.10.2006 um 01:30 Uhr

Lange abwesend mal wieder, ich lese nur und produziere nix. Das ändert sich im Semester auch nur bedingt, will keine Versprechungen machen, die ich eh nicht halte. Aber Artikelmäßig muss ich ja dank Matthias’ Abwesenheit eh aushelfen, aber das heißt nicht, dass ihr nix schicken sollt. Eikos Artikel halten nicht ewig (aber fast ;-)).


GP Athen
Nächste Woche geht der Roadtrip für Jan Broer, Steffen Hagen und mich los, zunächst geht es Mecklenburger Nirgendwo, von da nach Berlin, wo uns Easyjet (?) dann flugs nach Athen befördert. Mir fehlen 40-50 Limitedpunkte für Worlds, also drückt die Daumen ;-) Dies ist jedoch sehr theoretisch, weil Limited ist halt nicht mein Format und mit nem 3-0 oder so (hab 2 Byes, also 5-0 dann) würde ich wohl kaum droppen, es sei denn das Deck ist crappy. Na ma gucken. Dies bringt mich aber trotzdem zu


Worlds
Ab heute (Donnerstag, 5.10.) beginnen die Worlds Qualifier auf MODO, aber da das Finale am ersten Tag von Athen ist, muss ich mir kein Deck leihen. Sealed geht natürlich auch, aber aus Bremen spielt ja eh keiner MagicOnline irgendwie... Der Michi probiert’s vielleicht, viel Erfolg.


Legacy

Am letzten Donnerstag, 28. September 2006, war wieder Zeit für das 4-wöchentliche Legacyturnier in der Uni, zwei Wochen vorher hatte ich auch schon Lust mitzuspielen, aber Typ I war mir dann doch zu dumm ohne Power. Wenn schon, dann richtig broken.

Für Legacy wollte ich wieder NQG spielen, weil ich es nach wie vor für das beste Deck im Format halte. Zumindest bei Deck to Beat werden mir alle zustimmen. Die rote Version wollte ich nach dem Desaster in Lille ab Runde 9 (1-4-1) nichtmehr spielen, stattdessen einfach die Siegerliste nachgebaut.

Summersberger, Helmut - UGW Threshold
3 Volcanic Island
4 Flooded Strand
4 Polluted Delta
3 Tundra
4 Tropical Island

4 Meddling Mage
4 Werebear
4 Nimble Mongoose

2 Fire/Ice
3 Lightning Bolt
4 Serum Visions
2 Pithing Needle
4 Brainstorm
4 Daze
4 Mental Note
3 Counterspell
4 Force of Will

Sideboard:
3 Tormod's Crypt
2 Divert
4 Chill
3 Wasteland
2 Red Elemental Blast
1 Naturalize

Hab leider keine Tundren bekommen, also stattdessen Hallowed Fountain gespielt. Man beachte die Synergie mit Daze. Insgesamt kostete mich das etwa 14-16 Leben im Turnier, da man fast nie getappte Länder legen will.
Das Sideboard baute ich metagamemäßig geringfügig um, so sah es letztendlich aus:

3 Tormod’s crypt
4 Chill
3 Wasteland
1 Naturalize
1 Hydroblast
3 Energy Flux

Die Diverts flogen raus, weil ich mit denen nix anfangen konnte und Solidarity erwartete ich nicht (und wurde dann auch nicht gegen Mike gepaired). Außerdem erwartete ich aus Budgetgründen Affinity.

Los ging es hammermäßig gleich gegen

Round I Eiko Nörtemann mit URW Scepter-Chant
Ich wusste noch gar nicht, was er spielt, sein screw hilft mir da auch nicht weiter. Boardtechnisch hilft der natürlich ganz schön gut, so dass meine zwei 1/1-Mungos so sechs Runden lang für 2 vorbeikommen, weil ich es nicht schaffe, Threshold zu bekommen. Als er endlich Länder findet, langts aber dann doch für die 7 Karten.
Im zweiten Spiel lasse ich ein Scepter resolven (bei einem Counter auf der Hand) und bin von dem Orim’s Chant schon sehr überrascht (lange nicht gespielt, d’oh). Trotzdem kann man ja die Kopie countern, und ich kann noch etwas Schadne durchforcen. Nach seinem Wrath counter ich nochmal, um wieder Kreaturen aufs Board zu bekommen, dann noch noch mal for the win. Da helfen auch seine inzwischen 2 Scepter mit Chant und ein drittes mit Lightning Helix nicht, weil dadurch kann ich wieder Daze einsetzen. Wenn er (ich wusste es auch nicht), allerdings gewusst hätte, dass Scepter mit Swords to Plowshares von nem Meddling Mage darauf ziemlich unbeeindruckt ist, hätte er wohl gewonnen.
2-0; 1-0

Round II Nico Grube mit Pikula
Gegen die rote Version kann das Deck nieeee gewinnen, Nimble Mongoose ist unhandlebar, vor allem da die 8 Burn jeden seiner Critter töten. Tja, aber das spielte ich ja gar nicht mehr. Meddling Mage auf Swords erwies sich bei den 2 folgenden Vindicates als nicht so optimal, die Schwerter sind ja eigentlich nur im Sideboard. Er hatte allerdings doch welche Maindeck, so gesehen war’s richtig. Ich kann die ersten 1-2 Critter handlen und die größten Threats (Hymne, Sinkhole) countern., er kann sich zwar noch kurz auf 2 Leben stabilisieren, aber Lightning Bolt lässt nicht lange auf sich warten.
Im zweiten Spiel hält er eine Hand mit Wasteland und Port aber ohne Swamp.
2-0; 2-0

Round III Jan Sudmann mit Goblins
Das Albtraum-Matchup in Lille ist merklich besser geworden, die 4 zusätzlichen Bärchen fallen mir positiv auf. Needle auf Vial ist auch super, größere Viecher hab ich ja sowieso.
Geboardet werden die Chills, die richtig gut sind, wenn man das Vial vom Tisch halten kann (oder Needle hat).
Er muss Mulligan nehmen und hat erst ab Turn 3 Spells, das macht Daze noch mal besser. Wenn Turn 1 weder Lackey noch Vial kommt, hat man fast schon gewonnen, man countert Matrone, Ringleader und Siege-Gang und hält den Warchief mit Removal oder Countern vom Tisch, was meistens ganz gut klappt. Das Problem in Lille war, dass ich dann nie schnell genug gewann (Tormod’s Crypt war sehr nervig) und irgendwann gegen Vial oder große Threats verlor weil mir die Counter ausgingen. Needle drinlassen und mehr Kreaturen gefiel mir deutlich besser, natürlich sagen 5 Spiele nicht so viel aus, aber der Eindruck ist da.
2-0; 3-0

Round IV Matthias Ludewig mit UBW Fiends
Mesmeric Fiend ist zwar gar nicht im Deck, aber effiziente Critter und Disruption. Diese Combo war in Typ I allerdings besser, weil es mehr ein Anti-Controldeck ist (bzw. anti-degeneriert). Im ersten Spiel findet er mit Brainstorm kein zweites Land und gibt kurz danach genervt auf.
Im zweiten Spiel hat er nach nem Mulligan auch noch nen Mox, macht das aber mit Bob wieder gut, für den ich zwar Removal habe, aber kein rotes Mana um es zu casten. Etliche (~5) Runden später finde ich es aber doch und tausche 2-1 mit Fire/Ice, meine 2 Critter sind auch endlich wieder groß (er hatte 2 Crypts), so dass er scoopt.
2-0; 4-0

Round V Björn Kubik mit Goblins
Ich gewinne den wichtigen Würfelwurf und gewinne das erste Spiel mit Needle auf Aether Vial, weil ihn das zunächst screwed. Mein Meddling Mage wird zwar vom unerwarteten Lightning Bolt erwischt, aber er spielt auch Swords.
Das zweite Spiel kann ich die Card Advantage Engine nicht aufhalten (Chill lässt sich nicht blicken), Ringleader beschert ihm viel zu viele Goblins, so dass meine 2 Critter nicht mehr durchkommen können.
Im dritten Spiel hab ich aber endlich Chill und sogar noch eins, was aber wegen seinem Screw auf 3 Ländern gar nicht wichtig ist.
2-1; 5-0

Legacy ist ein schönes Format, sehr schnell aber abwechselungsreich. Zumindest, wenn man nicht dauernd gegen Goblins spielt. Jetzt da Matthias weg ist, hab ich allerdings noch weniger Karten „direkt“ zur Verfügung, aber mal sehen ob ich Lust habe, Eiko anzuleiern ;-)


Card of the Blog Scragnoth
Timeshifted, voll cool. Den fand ich damals ganz toll, weil ich damit die bösen Counterdecks auf dem Extendedturnier (altes Extended, mit Forces und Schwertern) besiegen wollte. Hat zum Teil auch geklappt, aber die Story gibt’s im nächsten Blog.
Kommentare
von smeagol | 05.10.2006 um 10:45 Uhr
Avatar
. Beitrag bearbeiten | . anzeigen
von sebastian | 05.10.2006 um 14:21 Uhr
Avatar
. Beitrag bearbeiten | . anzeigen
Kommentar hinzufügen
Du hast nicht die erforderlichen Rechte um einen Kommentar zu hinterlassen. Bitte logge die zuerst ein.

harpune
Meervolk-Angler v2.1 | Zur Startseite | Disclaimer | Mail an Admin