Meervolk-Angler-Logo
blog

Good ol' times

von Matthias Ludewig am 03.10.2007 um 16:16 Uhr

In Germanistik schreibe ich eine Hausarbeit über "Instant Messaging Kommunikation", das fällt unter Sprachwissenschaft. Und wie ich so meine alten Messagehistories durchstöbere, stoße ich auf folgendes kleines Gespräch:

Session Start (147141459:-X-IT): Sun Mar 12 12:49:28 2006
[12:49] Matze:
Georg Schönherr 19028460 Dresden Germany 2006/02/03 2006/05/03 Fraud - deliberately hiding an extra drawn card
[12:50] X-IT: ?
[12:50] Matze: das ist neu
[12:50] X-IT: was soll mir d as sagn?
[12:50] X-IT: ahso
[12:50] Matze: DCI Suspended Member
[12:50] X-IT: ist ja egal
[12:50] X-IT: solanf man den nicht kennt
[12:50] X-IT: ob der gesperrt ist oder nicht
[12:50] Matze: Joa, aber immerhin DE
[12:50] Matze: ist aber sowieso egal, weil es sind gerade mal 3 monate
[12:51] Matze: voll wenig halt
[12:51] Matze: aber ist auch ein bischen dumm von dem
[12:51] Matze: ich stell mir das so vor... zieht ne karte und schiebt die so in den ärmel "ich hab keine gezogen.. dummdidumm"
[12:52] X-IT: :-)
Session Close (X-IT): Sun Mar 12 16:31:03 2006


Lustig wird das ganze dadurch, dass ich Georg Schönherr später tatsächlich kennengelernt habe. Und zwar zweimal bei PTQs, einmal Hamburg, einmal Berlin, wo er mich jeweils in Runde 1 oder Runde 2 besiegt hat - und dann bei der Weltmeisterschaft in Berlin, weil er mit uns in der Jugendherberge übernachtet hat.

Erik Winkler kannte ihn und so ergab sich die Verbindung. Das lustige ist halt, dass er mir die Geschichte seines DQs erzählt hat... wenn ich mich richtig erinnere, war das ein entscheidendes Spiel um Tag 2 bei einem GP, er hat aus Versehen eine Karte zuviel gezogen und dann tatsächlich genauso gehandelt, wie ich es mir bei diesem kleinen Gesprächsausschnitt vorgestellt hatte. :-D

Noch eine lustige Anekdote: Ich war ja in die Top 8 des Extended-PTQs in Paris gekommen und Jürgen, Georg und noch jemand aus unserer Jugendherberge waren so nett, auf mich zu warten. In den Gängen der Metrostation hörten wir den Sound der ankommenden U-Bahn (Gummiräder natürlich), versetzten uns in Sprintmodus und schafften es auch gerade noch, den Zug zu erreichen indem wir unsere Tickets routiniert in die Schleusen einwarfen... Wir hatten dann allerdings das Gefühl, etwas vergessen zu haben — und zwar Georg, der ein bischen ratlos vor der Schranke stand. Nicht etwa, weil er nicht wusste wie das Ticket richtig einzustecken war, sondern weil er einfach keins hatte. Die Türen gingen aber schon zu, wir fuhren los und waren bei unserem nächsten Umsteigepunkt, wo wir etwa 10 Minuten warten mussten, nicht wenig überrascht, Georg Schönherr schon in unserer Metro vorzutreffen. Er war einfach eine Haltestelle weitergelaufen und hatte den Über-Die-Schranke-Spring-Move gemacht. :-D
Kommentare
Hierzu ist noch kein Kommentar verfasst worden.
Kommentar hinzufügen
Du hast nicht die erforderlichen Rechte um einen Kommentar zu hinterlassen. Bitte logge die zuerst ein.

harpune
Meervolk-Angler v2.1 | Zur Startseite | Disclaimer | Mail an Admin