Meervolk-Angler-Logo
Spielerbild

. Commander im Thelion - Spielbericht#2

von Christian Hilbert am 25.05.2011 um 10:04 Uhr

Nachdem ich letzte Woche zu spät im Laden war um noch irgendwas sinnvolles vor dem eigentlichen
FNM mitzuspielen, gibts hier den Spielbericht vom 14.05.11. Nach dem Draft fanden sich noch die folgenden fünf Wagemutigen:

Prolog

- Die Herausforderer -

.


o Martin Seifert mit WUB Control(General: Zur the Enchanter)

o Sandro "MCSunday" mit RGW Beatdown (General: Rith the Awakener)

o Martin Uhlig mit Mono B RRRRats (General: Baltor the Defiled)

o SEBastian mit BGW Rock (General: Teneb the Harvester)

o Christian mit WUB Control (General: Ertai the Corrupted)


Das flexibelste Deck am Tisch war sicherlich Martins Zur, the Enchanter, der mit seinem eingebauten Idyllic Tutor Runde für Runde passende Antworten aus seinem Deck zaubern könnte - wenn man ihn denn ließe. Sandro und Sebastian vertraten die Drachenfraktion. Während ersterer in bester Naya-Manie die Kreatrenkurver herunterspielte, hat Sebastian sich ein recht klassisches Rock.dec gebastelt. Also ein bisschen Removal und Disruption gewürtzt mit Graveyardrecursion und den besten Kreaturen aus Schwarz, Weiß und Grün - lecker!

Martin Uhligs Ratten hatten schon am Nachmittag ordentlich mit ihren Gegnern den Boden aufgewischt, für mich auch in dieser Runde der klare Favorit. Die #§$%&!Viecher werden halt immer größer und wenn sie mal umgebracht werden - was überraschender Weise gar nicht so selten vorkommt - dann holen Balthor/Living Death/irgendwas sie einfach wieder zurück. Und zwar immer wieder... - ich finde das gibt einen recht spannenden Diskussionsansatz her:

- Quizfrage -

Was ist eigentlich besser?

a) Gezielt gegen das dominierende Deck gerichtete Karten zu spielen die wahrscheinlich sonst nicht viel machen? Krassestes Beispiel für Martins Ratten: Cranial Extraction/Memoricide etc.

b) Nichts dergleichen ins Deck nehmen und hoffen, dass sich die anderen darum kümmern


Das Dilemma ist ziemlich offensichtlich: Spiele ich ohne Hate, bin ich unter Umständen der erste der rausfliegt. Spiele ich mit Memoricide & Co. nimmt eine einzige Karte einen Spieler komplett aus dem Spiel - irgendwie genauso daneben..

Der Kern des Ganzen liegt, denke ich, viel weniger im Spannungsfeld von Casual/nicht Casual als in bisherigen Diss-Sessions angenommen wurde. Das Rattendeck macht was es soll: Leute raushauen! Und es erledigt den Job eben sehr konstant. Die bittere Erkenntnis ist, dass es bei Magic letztendlich auch immer genau darum geht. Und Punkt.

Ich finde es auch völlig in Ordnung, im FNM wieder und wieder gegen Turn 1 Quest for the holy Relic, Turn 2 Argentum Armor oder von mir aus auch Turn 4 Splinter Twin / Deceiver Exarch Kombo einzugehen. Klar, das nervt - aber wenn mein Deck dagegen nichts auf Tasche hat, ist das einfach mal meine Schuld. Immerhin spielen wir da ein Turnier, wenn auch so ziemlich das niedrigschwelligste, was es so geben kann.

Der Unterschied zwischen Commander und Constructed liegt aus meiner Sicht in der unterschiedlichen Motivation, sich an einen Tisch zu setzen und zu zocken. Bei Constructed geht es mir ganz klar ums Gewinnen. Eben darum, das Konzept meines Gegners durcheinander zu bringen und das Beste aus meinem Deck herauszuholen. Der Reiz besteht für mich im komplexen Zusammenspiel der vielen Faktoren, die zu diesem Ziel beitragen: spielerische Fähigkeiten ("Playskill", Regelkenntnis), Vorbereitung (Deckbau, Metagaming) und mentale Fähigkeiten (Jedi Mind Tricks, Bluffen, etc.) um nur die ersten drei zu nennen, die mir in den Sinn kommen.

Anders bei Commander, oder von mir aus auch Multiplayer generell. Wenn das einfach nur schlechte, bunte Highlander Decks wären, mit denen man wegen der vielen Mitspieler länger als normal zockt, fände ich das, naja.. - unbeschreiblich öde. Das spannende Schlüsselwort heißt hier für mich: "Interaktion". Sandro hat z.B. solche Multiplayer-Perlen wie Fertillid im Rith-Deck, mit denen man man notfalls auch mal den Screw beim Mitspieler beheben kann.

.



Dabei könnte er statt dessen auch Harrow, Cultivate, oder Kodamas Reach spielen, die alle deutlich günstiger zwei Länder suchen können. Die Entscheidung, genau das nicht zu tun, finde ich großartig - mal ehrlich: wusstet ihr, dass es die Karte überhaupt gibt?! Ich nicht.

Okay und was hat das alles mit den Ratten zu tun? Naja, das Deck verhindert bis zu einem gewissen Punkt Interaktion. Und das meine ich völlig wertungsfrei. Tatsache ist einfach, dass es in nahezu jedem Spiel als erstes Deck am Tisch ernstzunehmende Fragen stellen wird, die es zu beantworten gillt. Und entweder die anderen Decks kommen damit klar oder sie gehen halt unter. Kein Fertillid, sondern Strip Mine ist angesagt. Und nächste Runde gibts dann noch noch Crucible of Worlds!
Versteht mich bitte richtig, das Deck (und Martin sowieso) können an dieser Stelle kaum etwas anderes machen, das gibt Schwarz als Farbe auch kaum her. Ich finde es nur schwierig, hier den unbestritten verdammt schmalen Grad zwischen stark und dominant entlang zu wandern.

Bei der Gelegenheit mal ein Geständnis: Mein Jhoira of the Ghitu Deck bringt auf unfaire Weise fette Mädels und Jungs ins Spiel. Mit ohne Einsatzverzögerung. Ich mag das, sorry. Damit der Rest aber mitspielen kann versucht der Rest des Decks, alle Spieler gleichermaßen aufzubauen. Also Howling Mine statt Concentrate, Fold into Aether statt Counterspell usw. Und ich denke, Sandro macht das Gleiche mit seinem Fetilid im Beatdown Deck. Fragen stellen, aber den anderen auch über die Straße helfen. Damit es krasse Spielzüge und Stories gibt. Damit möglichst viele Leute nach dem Spiel aufstehen und sagen

"Wow, DAS war mal unterhaltsames Magic, gut dass ich dabei war!".

Und dann ist mir auch super-egal, wer letztendlich gewonnen hat...



- Gameplay Höhepunkte -

Um gegen Ende nochmal kurz auf den eigentlich Sinn des Eintrages zurück zu kommen: zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich mal wieder kaum Erinnerungen an den Verlauf der Partie habe. Mit Blick auf die Uhr bin ich nach etwa einer Stunde gedroppt, die anderen vier metzelten aber unermütlich weiter und Sandro mailte später Folgendes:

...Uhlig zündete mehrmals Massenremoval um die Drachen- und Wurmplage abzuschaffen. Balthor wollte alle Ratten (26) zurückbringen, doch Seifert nutzte die SOM schwarze Spellbomb zum Friedhof removen. Instant nutzte Uhlig dann Twilights Call um trotzdem die Ratten zurück zu bringen. Dadurch konnte aber der Rest (vorallem ich) seine Kreaturen zurückbringen. Der Tisch war dann voll mit 15 5/6 Pflanzen vom Avenger of Zendikar, Drachen und Würmern. Da 26 Ratten aufm Tisch lagen, wollte niemand angreifen. Kleinere Scharmützel forderten Opfer.

Uhlig tauschte später dann graveyard-Kreaturen mit Battlefield-Kreaturen (alle Spieler). Meine Wenigkeit in der Unterzahl und ohne Schildverlor an 25/25 Ratten. Die stark reduzierten Lp von Uhlig fielen einem Knight of the Reliquary von Fieber zum Opfer (die einzige Blockerratte wurde ausgeschaltet). Nur noch Teneb und Zur am Leben. Seifert nutzte sein Starkes one on one Match-Up. Mit der ultimativen Control (Rule of Law + Forbid + Font of Mythos) ergab sich Fieber zugunsten unseres Schlafes.

Sieg für Zur, the Enchanter (Seifert aka. True Believer)...


.
..
...
Klingt unterhaltsam, finde ich :-)
Kommentare
von Martin U. | 25.05.2011 um 11:21 Uhr
Avatar

Zuletzt geändert am 25.05.2011 um 11:24 Uhr

. Beitrag bearbeiten | . anzeigen
von Schlammsuhlen-9auge | 25.05.2011 um 14:41 Uhr
Avatar
. Beitrag bearbeiten | . anzeigen
von MCSunday | 25.05.2011 um 15:20 Uhr
Avatar

Zuletzt geändert am 25.05.2011 um 15:24 Uhr

. Beitrag bearbeiten | . anzeigen
von Martin U. | 26.05.2011 um 16:07 Uhr
Avatar ich muss wohl doch meinen evil plan anfangen und rot/schwarz zocken mit Wildfire+Destructiv Force+Obliterate+decree of annihilation+Pox ... dann kann ich in eurem HASS baden . :-D :-D :-D
. Beitrag bearbeiten | . anzeigen
von MCSunday | 26.05.2011 um 19:10 Uhr
Avatar
. Beitrag bearbeiten | . anzeigen
von chilbi | 27.05.2011 um 07:56 Uhr
Avatar
. Beitrag bearbeiten | . anzeigen
von Martin U. | 27.05.2011 um 09:56 Uhr
Avatar

Zuletzt geändert am 27.05.2011 um 10:37 Uhr

. Beitrag bearbeiten | . anzeigen
von chilbi | 27.05.2011 um 11:28 Uhr
Avatar
. Beitrag bearbeiten | . anzeigen
von Martin U. | 27.05.2011 um 11:52 Uhr
Avatar

Zuletzt geändert am 27.05.2011 um 11:55 Uhr

. Beitrag bearbeiten | . anzeigen
von MCSunday | 28.05.2011 um 09:02 Uhr
Avatar

Zuletzt geändert am 28.05.2011 um 09:03 Uhr

. Beitrag bearbeiten | . anzeigen
Kommentar hinzufügen
Du hast nicht die erforderlichen Rechte um einen Kommentar zu hinterlassen. Bitte logge die zuerst ein.

harpune
Meervolk-Angler v2.1 | Zur Startseite | Disclaimer | Mail an Admin